Stichwortliste

Aus Homberg unterm Hakenkreuz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zur Homberg_unterm_Hakenkreuz

„Arierparagraph“ bei Sportvereinen (25. Apr. 33)

„Arierparagraph“ beim Berufsbeamtentum (07. Apr. 33)

Arisierung jüd. Vermögens (Herbst 37)

Ausgangsbeschränkung für Juden (01. Sep. 39)

Auschwitz: Errichtung des Konzentrationslagers (20. Mai 40)

Ausweispflicht für alle Deutschen (10. Sept. 39)

Bedingungslose Kapitulation des Deutschen Reiches (08. Mai 45)

Berufsbeamtentum – Arierparagraph (07. Apr. 33)

Berufsverbote (06.Juli 38)/(17. Jan. 39)

Beschränkung der Wohn- und Bewegungsfreiheit (28. Nov. 38)

Beschränkung der Einkaufszeit (04. Juli 40)

Bombennacht in Homberg (14./15. Okt. 44)

Boykott jüd. Geschäfte (01. Apr. 33)

Bücherverbrennung (10. Mai 33)

Deportationen, erste, von Juden nach Polen (12. Febr. 40)

Deportation – Beginn der Massendeportation deutscher Juden (14.Okt. 41)

Deportation – Einziehung jüdischen Vermögens (04. Nov. 41)

Deportation – Entzug der deutschen Staatsangehörigkeit (25. Nov. 41)

Deportation von Juden aus Homberg nach Riga/ Lettland (11. Dez. 41)

Deportation von Juden aus Holland u. Belgien nach Auschwitz (ab Juli 42)

Deportation Homberger Juden ins Ghetto Theresienstadt (25. Juli 42)

Deportation aus dem Ghetto Theresienstadt nach Auschwitz (Jan. 43)

Deportation – Alle Juden aus deutschen KZ nach Auschwitz (04. Okt. 42)

Deportation der Juden, die durch ihren „arischen“ Ehepartner als geschützt galten.

„Endlösung“ der Judenfrage – Wannseekonferenz (20. Jan. 42)

Entzug von Reichskleiderkarte u. Bezugsschein für Textilien (14. Nov. 39)

Erbkranker Nachwuchs – Euthanasie (14. Juli 33)

Ermächtigungsgesetz (23. März 33)

Ermordung von Landjägermeister August Pließ (01. Febr. 33)

Ermordung von Anton Burkelz (KPD), Mühlenstr. 55 (03. März 33)

Ermordung von Alexander Ruland (KPD), Ottostr. 46 (15. Okt. 36)

Ermordung (Euthanasie) von K.-H. Kersken, Eisenbahnstr. 62 (16. Juni 43)

Ermordung von Emma Hölterhoff, Eisenbahnstr. 52 ( Dez. 44)

Ermordung / Deportation Homberger Juden nach Riga (11. Dez. 41)

Euthanasie/„Aktion T4“ (s. wikipedia) Homberger Fall: Ermordung von K.-H. Kersken (16. Juni 43)

Geschäfte und Handwerksbetriebe, jüd., werden geschlossen (12. Nov. 38)

Gewerkschaften, freie – Zerschlagung (02. Mai 33)

Gleichschaltungsgesetz (31. März 33)

Grynszpan/Grünspan, Herschel tötet Botschaftsangehörigen (07. Nov. 38)

Hitler – Führer und Reichskanzler (02. Aug. 34)

Hitler – Volksabstimmung (19. Aug. 34)

Hitler- Volksbefragung (29. März 36)

Hitlers Ankündigung „Vernichtung der jüdischen Rasse“ (30. Jan. 39)

Hitlerjugend wird Staatsjugend –wikipedia- (01. Dez. 36)

„Homberger Vorfälle“ – Markus-Paffrath-Straße (02. Febr. 33)

Judenhäuser (30. April 39)

„Judenstern“ – Einführung (19. Sept. 41)

Kennkarte für Juden (23. Juli 38)

Kennzeichnung jüd. Wohnungen mit dem „Judenstern“ (15. April 42)

Kommunalwahl (12. März 33)

KPD-Verbot (28. Febr. 33)

Lebensmittelversorgung der Juden stark eingeschränkt (19. Okt. 42)

Machtergreifung Hitlers (30. Jan. 33)

Markus-Paffrath-Straße – „Homberger Vorfälle“ (01. Feb. 33)

NSDAP – Alleinherrschaft (05. Juli 33)

Nürnberger Prozess (20. Nov. 45)

Pässe für Juden – Auslandreisen - Kennzeichnung „J“ (16. Nov.37)

Prozess: Nürnberger Prozess (20. Nov. 45)

Prozess am Klever Schwurgericht zu den „Homberger Vorfällen“ (1950)

Ratsverfassung (Führerprinzip) (12. März 33)

„Reichskristallnacht“/Pogrom gegen Juden (09./10. Nov. 38)

Reichstagsbrand (25. Feb. 33)

Reichstagswahl, letzte (05. März 33)

Rundfunkempfänger – Abgabe (23. Sept. 39)

Schulen - Verbot für Nichtarier (25. April 33)

Schulen – Schließung aller jüd. Schulen, Unterrichtsverbot (01. Juli 42)

Schulbesuchsverbot (15. Nov. 38)

„Schutzhaft“ (28. Feb. 33)

Sondersteuer von 15 Prozent für Juden (07. Jan. 41)

SPD-Verbot (22. Juni 33)

Sportvereine – Arierparagraph (25. Apr. 33)

„Sühneleistung“ der Juden (12. Nov. 38)

Telefonanschluss-Entzug (29. Juli 40)

Tod von SA-Mann Josef Markus und SS-Mann Leo Paffrath (01. Feb. 33)

Verbot von Neugründungen von Parteien (13. Juli 33)

Verbot der Auswanderung jüdischer Bürger (07. März 41)

Verbot des „Deutschen Grußes“ (04. Nov. 37)

Verbot der Benutzung von öffentl. Fernsprechzellen (22. Dez. 41)

Verbot der Benutzung öffentl. Verkehrsmittel (24. April 42)

Verbot der Haustierhaltung (15. Mai 42)

Verbot des Besitzes von „entbehrlichen“ Kleidungsstücken etc. (09. Juni 42)

Verbot des Besitzes von Woll- und Pelzsachen – Abgabe (10. Jan. 42)

Verbot des Bezugs von Zeitungen und Zeitschriften (17. Febr. 42)

Verbot des Besitzes von Kult- u. Edelmetallgegenstände der jüdischen Gemeinden (20. Juli 42)

Vernichtung von Nazi-Akten (Runderlass) (16. Feb.45)

Widerstand gegen Die NSDAP (KPD, SPD etc. (Gliederungspunkt)

Zwangsarbeit (24. Nov. 33)

Zwangsarbeit für Juden (07. März 41)

Zwangsname “Sara“ und „Israel“ (17. Aug. 38)

Zwangsveräußerung von Betrieben u. Geschäften/Arisierung (03. Dez. 38)

Zurück zur Homberg_unterm_Hakenkreuz